fbpx

SWJ AKADEMIE – Zertifizierung erfolgreich!

Kaum gegründet, stand für die SWJ-eigene Bildungsträgergesellschaft SWJ Akademie GmbH auch schon die Zertifizierung durch die „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“ (AZAV) an.

In der ersten Aprilwoche prüften ein Experte der AZAV die Akademie und erteilte die grundsätzliche Zulassung. Ein paar sogenannte Nebenabweichungen werden von uns jetzt noch behoben, dann erhält die Akademie das begehrte Papier. Damit ist der Weg frei, nun unsere Qualifizierungsmaßnahmen detailliert auszugestalten. Auch die geplante Homepage entsteht gerade.

TechCenter in USA eröffnet

 

Nach vielen Monaten des Wartens ist es nun endlich so weit: Unsere US-Tochter SWJ TECHNOLOGY hat ein neues Zuhause am Standort Tuscaloosa/Alabama! Das Headquarter trägt den Titel „Alberta Technology Center (ATC)“, benannt nach dem Stadtteil Alberta in Tuscaloosa. Unser neues Gelände bietet auf knapp 7.000 m² genügend Raum für zukünftige Expansion. Nach dem Spatenstich im November 2019 konnte es jetzt im Frühjahr bezogen werden.

In einer ersten Ausbaustufe wurde zunächst das Bürogebäude und eine kleine Versuchswerkstatt errichtet. Unsere Tochtergesellschaft NGE North Georgia Equipment hat die Halle bereits bezogen. Zudem bietet uns das ATC genügend Fläche, unsere selbstentwickelten und innovativen Cloud-basierten Engineering Systeme wie TIC und STAR weiterzuentwickeln.

Am 14. April wird es offiziell – coronabedingt nur in kleiner Runde – mit Honoratioren der Stadt Tuscaloosa eingeweiht. Diese hatten uns von Beginn an maßgeblich unterstützt. Auch eine große Einweihungsfeier wird es geben, allerdings erst später im  Jahr. Wir freuen uns sehr über unser erstes Tech Center in den USA und wünschen der Mannschaft einen reibungslosen Einzug und viele tolle Begegnungen und Erfahrungen!

SWJ TECHNOLOGY Canada gegründet

 

Um unsere Aktivitäten in den USA auf neue Regionen auszuweiten, haben wir Ende März die SWJ TECHNOLOGY Canada LLC gegründet. Sie ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der SWJ Technology LLC. Die Region rund um Michigan bietet einen idealen Ausgangspunkt für ein profitable Vor-Ort-Präsenz: Kanadas Automobilindustrie besteht aus über 1.000 Firmen mit einer noch höheren Anzahl Fabriken. Des Weiteren sind mehr als 800 Werke für die Teilefertigung in dieser Region angesiedelt.

Die Grafik zeigt den Korridor von Detroit bis Toronto – der „Hot Spot“ der  gesamten US- Automobilindustrie. Große Firmen wie GM, Ford, Toyota, Honda, FCA, Magna und Daimler, ebenso wie deren Zulieferer, unterhalten in dieser Region zahlreiche Fertigungseinrichtungen und Standorte. Und es geht schon richtig los: Kaum gegründet, hat das Unternehmen schon das erste Projekt gestartet!

Erstes SWJ Technologiezentrum in den USA: Spatenstich für eine neue Zukunft

Technologiezentrum der SWJ Gruppe in Tuscaloosa
 
 
Ein Spatenstich, ein Anfang, ein neues Technologiezentrum: Am 08. November 2019 hat sich das Management-Team der SWJ GRUPPE in Alberta City, Tuscaloosa (USA) getroffen, um den Grundstein des Alberta Technology Center zu legen. 

Das Alberta Technology Center wird das neue NAFTA-Headquarter der SWJ GRUPPE. Von hier aus bieten wir unseren Kunden, den großen Automobilherstellern, ihren Zulieferern als auch den zahlreichen Kunden aus der allgemeinen Industrie, unsere Ingenieurleistungen an.

Das Alberta Technology Center beherbergt zukünftig nicht nur die Engineeringdienstleistungen. Es bietet zudem Platz für verschiedene Schulungsmöglichkeiten, Mess-Dienstleistungen und die Montage innovativer Spezialwerkzeuge.

Unsere US-Tochter SWJ TECHNOLOGY LLC. hat sich in den letzten 5 Jahren enorm entwickelt und ist heute der Go-To-Engineering-Dienstleister des südöstlichen Automotive-Clusters in den USA. So konnten wir – unter Leitung von Dr. Wolfgang Kneer – das Wachstum des gesamten Unternehmens um 20% vorantreiben. Nun expandieren wir. Wir errichten einen neuen Sitz für die SWJ TECHNOLOGY.

Dr. Wolfgang Kneer (CEO der SWJ TECHNOLOGY LLC.), Stefan Hartmann (Geschäftsführer der SWJ GRUPPE) und Markus Jurditsch (Gründer und Geschäftsführer der SWJ GRUPPE), sowie jedes Mitglied des SWJ-Teams freuen sich sehr, Teil des Projekts zu sein und gemeinsam mit der Tuscaloosa County Community die Zukunft zu gestalten.

Nachfolgelösung geglückt: SWJ Gruppe erwirbt Mehrheitsanteil an der inform GmbH


swj inform

 

 

Im Rahmen eines internationalen Investorenprozesses ist es gelungen mit der SWJ Gruppe einen strategischen Partner für die Neuausrichtung der inform GmbH zu gewinnen. Durch Übernahme der Anteilspakete von zwei, aus Altersgründen ausscheidenden Gründungsgesellschaftern erwirbt die SWJ Gruppe die Anteilsmehrheit.

Zu den Unternehmen

Die SWJ Gruppe ist ein führender, internationaler Anbieter von Engineering-Dienstleistungen vor allem im Bereich der Produktionsplanung für die Automobil- und Zuliefererindustrie.

Die inform GmbH ist ein Engineering-Spezialist für Komplettlösungen im Bereich Automotive mit ausgewiesener Kompetenz in den Bereichen Powertrain, Elektrik- und Elektronik-Systeme.

M&A Beratung

Bei der Investorensuche wurde die Inform GmbH durch die M&A Experten der FalkenSteg GmbH beraten. Die Neuausrichtung der Finanzierung wurde federführend durch die Sozietät Schilling Zutt & Anschütz (SZA) und die Spezialisten von FalkenSteg begleitet.

Marktanforderungen im Wandel

Der Markt für Ingenieurdienstleistungen hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Flexible und hoch effiziente Fabriken, bedarfsgerechte und optimierte Materialbereitstellung, Verschlankung der Supply Chain, Industrialisierung 4.0, produktionsgerechte Produktgestaltung, alternative Antriebskonzepte und Elektrifizierung bis hin zu Mobilitätskonzepten und späterem Recycling forcieren in der Branche eine Vielzahl an Umbrüchen und Veränderungen. Ebenso spielen bei den Herstellern Internationalisierung und steigende Projektvolumen eine große Rolle bei der Auswahl des geeigneten Dienstleisters.

Gemeinsam gestärkt in die Zukunft

Der Zusammenschluss aus inform und SWJ ermöglicht es, diese Anforderungen noch besser erfüllen zu können. Know-How und Leistungsspektrum der beiden Unternehmen ergänzen sich ideal und bieten somit ein noch breiteres Portfolio von der Produktentwicklung über die Planung der Fabriken bis hin zur Realisierungsbetreuung und dem Engineering in der laufenden Serie sowie dem Qualitätsmanagement. Und all das auf internationaler Ebene.

Markus Jurditsch, CEO und Unternehmenssprecher der SWJ Gruppe blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wir haben uns für das Engagement bei der inform GmbH ganz bewusst entschieden, weil wir das Potenzial in zweierlei Hinsicht erkannt haben. Zum einen wird das eingebrachte Know-how die Kompetenzen von SWJ erweitern und zum anderen wird die globale Wachstumsstrategie unterstützt und unsere Marktposition deutlich gestärkt.“

 

Auch der Gründer der inform GmbH, Herr Can Konsul, ist optimistisch, dass sich die neuen Partner sinnvoll ergänzen. Vor allem von der Integration ergänzender Fähigkeiten und der internationalen Präsenz der SWJ Gruppe eröffnen sich für die inform GmbH neue Möglichkeiten. Herr Konsul wird gemeinsam mit Herrn Kohns die inform GmbH weiter als Geschäftsführer leiten und die Integration in die SWJ Gruppe maßgeblich vorantreiben. Herr Konsul bleibt zudem weiterhin Gesellschafter der inform GmbH.

FaSTDa stellt neuen F18 vor

180530 Fastda 01Er heißt F18 und er ist der zehnte Rennwagen, den das inzwischen auf 65 Studierende angewachsene Team von FaSTDa komplett neu entwickelt hat. Auch die SWJ Gruppe unterstützt das Projekt der Hochschule Darmstadt als Sponsor. Am 25. Mai wurde der Flitzer nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Das erklärte Ziel: an die Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen. Darunter zählt etwa ein zwölfter Platz beim weltweit größten Formular-Student-Rennen am Hockenheimring mit mehr als 100 Teams sowie im vergangenen Jahr Platz eins in der Kategorie „Effizienz“ beim Rennen in Ungarn.

Als komplette Neuentwicklung kommt der F18 mit zahlreichen technischen Highlights daher. Eines davon ist ist zum Beispiel das Hybrid-Cassis des Boliden, also das Fahrgestell. Es besteht aus carbonfaserverstärktem und somit besonders leichtem Kunststoff (CFK) und wird kombiniert mit einem Heckrahmen aus Stahlrohren. So drücken wir dem Team ganz fest die Daumen für die kommende Saison! Auftakt ist der „Formula-Student-Czech-Republic“-Wettbewerb vom 31. Juli bis zum 4. August im tschechischen Most. (Fotos:FaSTDa).

Unterkategorien

News

22
Dez2021

Frohe Weihnachten und ein gutes...

Der Zauber von Weihnachten ist immer etwas ganz Besonderes und hebt sich...

22
Nov2021

Spatenstich für neue Lackieranlage

Am 12. November 2021 startete mit dem ersten Spatenstich der Bau der...

28
Okt2021

Expo Real – Erfolg in...

Mit einem Stand der Tochter BV Silberberg und der Marke digiletti war...

12
Okt2021

SWJ Energy erfolgreich auf der...

Die ees hat auf dem Münchner Messegelände ihre Pforten geschlossen – und...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.