Studenten – Neben Theorie auch Praxis!

Sie planen oder absolvieren derzeit ein technisches oder wirtschaftswissenschaftliches Studium? Und Sie machen sich bereits jetzt Gedanken, wie Sie die fundierte wissenschaftliche Ausbildung mit praktischer Erfahrung ergänzen?
Dann sollten wir miteinander in Kontakt treten. Denn SWJ bietet motivierten Studenten zahlreiche Möglichkeiten, Praxisluft zu schnuppern, etwa bei einem Praktikum, als Werkstudent, bei einer Abschlussarbeit oder sogar durch ein duales Studium.
Wenn Sie also bereits als Student die Faszination des Engineerings erleben wollen und einen Einblick in ein dynamisches, modernes Unternehmen bekommen möchten, dann sollten Sie sich unsere Angebote näher ansehen.


Praktikum – Wissen früh anwenden

Während eines Praktikums bei SWJ können Sie all das, was Sie schon theoretisch wissen, für die Lösung konkreter Aufgaben einsetzen.
So lernen Sie das Tagesgeschäft eines Planungsingenieurs und Consultants aus erster Hand kennen und sammeln wertvolle Erfahrungen für Ihre berufliche Zukunft.
Vielleicht stellen wir auch fest, dass wir gut zueinander passen – und weiter zusammen arbeiten wollen. Praktika sind auf Anfrage auch im Ausland möglich.


Werkstudent – Theoretisches Wissen von Beginn an nutzen

Wir suchen immer wieder motivierte und interessierte Werkstudenten.
Der Vorteil für Sie liegt auf der Hand: Bereits während Ihres Studiums bekommen Sie Einblick in die Praxis.
Werfen Sie einen Blick auf die ausgeschriebenen Stellen für Werkstudenten unter Offene Stellen.


Abschlussarbeit – Krönender Abschluss – praxisrelevant!

Bei SWJ haben Sie die Chance, gemeinsam mit einem unserer Teams an einem aktuellen Projekt zu arbeiten und so Ihre Bachelor- oder Master-Abschlussarbeit mit einem kräftigen Schuss Praxis zu würzen. Die Vorteile sind klar: Sie nutzen unser Know-how und unsere Ressourcen, trainieren Ihr unternehmerisches Denken und empfehlen sich ganz nebenbei auch noch für eine spannende Karriere. Voraussetzung dafür ist ein Thema, das nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für unsere Arbeit interessant ist.
Wir legen großen Wert darauf, dass Ihre Abschlussarbeit konkrete Anwendungen findet und nicht bloß in der Schublade landet. Bei der Suche nach einem spannenden Thema unterstützen wir Sie gerne. Abschlussarbeiten sind auf Anfrage auch im Ausland möglich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Sie können sich entweder online oder postalisch bewerben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an:
Madeleine Boldt
Human Resources Manager

SWJ Engineering GmbH
Im Leuschnerpark 4
64347 Griesheim

Telefon: +49.1511.8016 459
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Themen für Abschlussarbeiten:

  • IT-Themen

    1. "Wartung von Maschinen im Zeitalter von Industrie 4.0. APP-gesteuerte Maschinenwartung Risiko WLAN Anbindung und Zugang weltweit."
      • Wie vertragen sich moderne Instandhaltung mit 3D-gestützen Tools (M2M – Machine to Machine) und Sicherheitskriterien der Betreiber?

    2. "Sicherheit vor Cyber-Angriffen für Produktionssysteme in der Endmontage."

    3. "Vereinheitlichung und Verschlankung der IT durch Einsatz von Sharepoint in Projekten. IT und HR Wissenstransfer in interdisziplinäre und interkulturelle Projektteams."

    4. "Kann durch den Einsatz von mobilen APP's auf dem Markt eine höhere Kompetenz / Strahlkraft für Engineering-Dienstleister erlangt werden?"
      • Welches sind Schlüsselbereiche in denen eine solche APP zum Einsatz kommen und entsprechenden Nutzen generieren kann?

    5. "Erstellung eines Schnellkonfigurators zur Preiskalkulation von CKD-Werken als APP Inkl. Ermittlung und Darstellung der sprungfixen Kosten."

    6. "Entwicklung eines Konzeptes zur Erstellung eines Betriebsmittelfinders / Lieferantenfinders."

    7. "Entwicklung und Erstellung einer Datenbank zur dynamischen Generierung von Org-Charts aus dem Personalsystem."

    8. "Erstellung und Ausgestaltung eines Konzepts zur Generierung eines firmeninternen Intranets."

    9. "Erstellung einer Datenbank und eines dazugehörigen Internet-Frontends zur direkten Auftragssteuerung zwischen Kunde und SWJ."
      • Steuerung von Werkverträgen
      • Erfassung und Tracking von Kosten, Personal und Terminen
  • Montage-Themen

    1. "Einbringen von modernen Produktionsmethoden in der Endmontage."
      • Wie können innovative Themen (Elektronik, LED, Radarsysteme, etc.) in der EMO umgesetzt werden?
      • Wie erfolgt die Einstellung der jeweiligen Fahrzeugkomponenten?
      • Wie erfolgt die Prüfung der jeweiligen Fahrzeugkomponenten?
      • Welche Auswirkungen haben Hochvolt-Komponenten (Hybrid) auf den EOL- Bereich und Prüfprozess?

    2. "Reduzierungspotenzial der Leadtime bei modularem Aufbau von CKD-Fabriken im Bereich Lack und RB. "
      • Wie kann eine kostengünstige Lösung aussehen, die nicht bis zu 3 Jahren von Planung über Freigabe bis zur Errichtung benötigt?
      • Welche Faktoren sind bestimmend?

    3. "Nutzung von Werkstatt-Technologien zur Errichtung einer CKD-Fertigung."
      • Kann eine Möglichkeit geschaffen werden durch Aggregation von Werkstatttechnologie ein voll funktionsfähiges Produktionssystem (bspw. 5.000 Einheiten in Art Werkstatt-Manufaktur; 3-5 Fahrzeuge pro Tag) zu erstellen?
      • Wie kann ein dazu passender und zertifizierbarer Fertigungsprozess gestaltet werden?
      • Wie könnte das Konzept in einem CKD-Standort implementieren werden?

    4. „Ermittlung der Produktionskapazitäten (in Normalauslastung, ohne Sonderschichten) der OEM’s weltweit.“
  • HR-Themen

    1. "Wie sind Entlohnungsstrukturen bei Dienstleistern (ANÜ, WV, DV) mit Misch-Betrieb ausgelegt? Wissenschaftlicher und praktischer Ansatz an 3 Beispielen."
      • Wie wird damit umgegangen?
      • Welche Ansätze gibt es? (Ausland, Dienstwagen, Incentive Card,….)
  • LT-Logistik-Themen

    1. "Lieferantenmanagement von Kleinbehälter / Muster-Bauer."
      • Wie kann ein übergeordnetes LFt-Management gestaltet werden?
      • Warum gibt es so viele verschiedene Unterlieferanten? → Einflussfaktor: unterschiedliche Materialien (Metall, Leder, lackierte Teile), Teile mit unterschiedlichen Geometrien und Befestigungskonzepten, etc.

    2. "Nachverfolgung des Änderungsmanagements für Behälter bei Modellpflegen."
      • Wenn viele Behälter im Umlauf sind, wie kann man eine Änderung (Kosten, Änderungsaufwand, Qualität, etc.) möglichst effizient koordinieren?

    3. "Modularer Aufbau von Behältern, Wiederverwendbarkeit über Generationen hinweg. Untersuchung Einflussfaktoren und Stellhebel. Beschreibung an 2 - 3 Beispielen."

    4. "Erhöhung der Haltbarkeit von Behältern sowie Möglichkeiten zur leichten, aber dennoch stabilen Ausgestaltung als auch zur leichten Reparatur (Benchmark Luftfracht)."
  • Montage-Systeme-Themen

    1. "Steuerung von Aktionierungen und Nacharbeiten in der Fahrzeugmontage bei Produktneuanläufen."
      • Welche Verfahren / Systeme kommen zum Einsatz?
      • Wie erfolgt die Vorbereitung?
      • Welche Bereiche sind involviert?
      • Was kann automatisiert bzw. rechnergestützt ablaufen?
      • Wie würde der Idealablauf aussehen?
  • Verpackungslogistik-Themen

    1. "Reduzierung von Verpackungen am Beispiel einer CKD-Montage (Motorrad oder PKW)."
  • Qualität-Themen

    1. "Ursachen und Vermeidungsstrategien von Fehlern aus der Produktion bei Rückrufaktionen."
      • Warum rufen Hersteller so viele Fahrzeuge zurück?
      • Wie kann dies wirkungsvoll und dauerhaft vermieden werden?
      • Welche Faktoren beeinflussen Rückrufaktionen und welche Auswirkungen durch Reduzierung der Rückrufe erzielt werden? (z.B. enorme Kosten, Fertigungstechnologie, ...)
  • Wirtschaft-Themen

    1. "Wettbewerbsanalyse Engineering-Dienstleister."
      • Wo stehen unsere Wettbewerber und mit welchen Dienstleistungen verdienen diese ihr Geld?
      • Gibt es erkennbare Trends für die nächsten 5 - 10 Jahre?
      • Gibt es Konzentrationsprozesse?
      • Wachsen neue Engineering-Dienstleister nach?
      • Wie hoch ist der Anteil an Planungsaufwendungen, der zur Vergabe an externe Dienstleister ausgeschrieben wird (Marktabschätzung)?
      • Wie ist die Entwicklung bei den OEMs zur zukünftigen externen Vergabe?
      • Sind Einflüsse erkennbar, dass sich ausländische Anbieter auf dem Deutschen Markt etablieren?
      • Wenn ja, welche Einflüsse üben diese auf den Wettbewerb als auch auf die Kunden aus?
  • 1

SWJ GRUPPE

Die SWJ Gruppe ist ein international tätiges Ingenieur- und Consultingunternehmen. Das Leistungsspektrum reicht von der Planung einzelner Gewerke über Projektmanagement, Consulting-Dienstleistungen bis hin zur Realisierungsbetreuung und dem Anlaufmanagement ganzer Fabriken im In- und Ausland.

Kontakt

SWJ GRUPPE

Im Leuschnerpark 4
64347 Griesheim
Deutschland

Telefon: +49.6155.868 190
Fax: +49.6155.868 1926
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Google Maps

News

18
Sep2017

FaSTDa-Racing-Saison mit Trophäe beendet

Die diesjährige Saison hat das FaSTDa-Team der Hochschule Darmstadt – das auch...

04
Sep2017

Ludwigsburg: Im Dialog mit Experten...

Vom 14.11. bis 15.11.2017 treffen sich in Ludwigsburg die Profis der Fabrikplanung...

23
Aug2017

HDE stößt zur SWJ Gruppe

Die SWJ Gruppe wächst weiter: Jüngster Spross ist die HDE Consult aus...

07
Aug2017

XING & Kununu – Wir...

SWJ ist auf Wachstumskurs und sucht daher fähige Ingenieurinnen und Ingenieure, die...